Rezension zu »Das Apartment« von S. L. Grey

Rezension

Das Apartment

von S. L. Grey

 

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 336

Preis: 12,99€ : E-book: 9,99€

Taschenbuch

 

Klappentext:

Die Ehe von Mark und Steph bröckelt. Um wieder Romantik in ihr Leben zu bringen, machen sie einen Häusertausch per Internet. Steph findet eine Unterkunft in Paris, die auf den Fotos traumhaft aussieht. Doch ihr Apartment entpuppt sich als böse Überraschung. Die Zimmer scheinen seit Jahren nicht mehr bewohnt zu sein, schwere Jalousien lassen kaum Tageslicht herein. Sie beschließen zu bleiben. Doch dann entdeckt Mark mehrere Plastikeimer – gefüllt mit Frauenhaar. Ihm wird klar, dass sie verschwinden müssen. Sofort. Doch der Albtraum hat bereits begonnen … und wird sie nicht mehr loslassen … nie mehr!

 

Meinung:

Cover& Aufbau:

Dieses Buch habe ich freundlicherweise vom Heyne Verlag zur Rezension zur Verfügung gestellt bekommen und war so so froh als es endlich bei mit ankam.

Hauptgrund war natürlich dieses Cover.

Es wirklt sehr sehr unscheinbar und schlicht, aber irgendwie lässt es einen nicht mehr los und man kann einfach nicht anders als es zu lesen.

Auch die silber glänzende Schrift, welche man auf dem Cover, über dem Klappentext und auf dem Buchrücken findet, gibt dem Buch etwas besonderes.

Der Schreibstil ist wirklich flüssig und so fliegt man nur über die Seiten. Ich persöhnlich bin sehr schnell voran gekommen, was ein riesiger Pluspunkt ist.

 

Inhalt:

Der Klappentext verrät nicht wirklich viel über den Inhalt und genau das hat mich so unglaublich neugierig gemacht. Das Buch wird aus zwei Sichten erzählt. Aus der der weiblichen und der des männlichen Protagonisten. So konnte man sich sehr gut in beide hineinversetzen und kann viel besser mitbedachten wie sie mit der Situation umgehen, mit der sie konfrontiert werden.

Das Buch konnte mich schon nach den ersten paar Seiten fesseln und es lässt einen bis zum Schluss nicht mehr los. Auf der Rückseite steht, dass Lauren Beuge der Meinung ist, dass dieser Thriller noch lange nachwirkt. Ich stimme vollkommen zu.

Steh und Mark sind zwei sehr interessante Protagonisten und es hat Spass gemacht, sie beide kennen zu lernen. Sie beide haben ihre Eigenarten, aber genau das macht sie so authentisch und man kann sich sehr gut mit ihnen identifizieren.

Wenn ich von dem, was der Klappentext verrät, ausgehe, habe ich mir die Geschichte etwas gruseliger vorgestellt. Natürlich gab es einige sehr spannende Stellen aber man sollte sich darauf Einstellen, dass das Buch das Horror-niveau eines typischen Thriller besitzt.

 

Fazit:

Alles in allem kann ich sagen, dass das Buch mich sehr gut unterhalten hat. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und auch die Grundidee und die Umsetzung der Geschichte war wirklich gut. Jedoch hat mir am Höhepunkt der Geschichte doch noch etwas gefehlt.

3,5✨/ 5✨

Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension zu »Das Apartment« von S. L. Grey

  1. Hi 😀

    Ich habe das Buch gerade auch fertig gelesen und deine Rezension in meiner verlinkt, die morgen erscheint! Ich hoffe, das war okay 😀

    Ich fand das Buch auch absolut unterhaltsam, das offene Ende war auch passend, aber ein paar Fragen hätten wirklich beantwortet werden können! 😉

    Liebe Grüße
    Jessi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s